Der BRV - Kurzportrait

Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. ist der bundesweit tätige Fachverband des deutschen Reifengewerbes. Mit seinen über 1.800 Mitgliedsunternehmen und ihren insgesamt gut 3.400 Verkaufsstellen repräsentiert er rund 80 Prozent der Branche in Deutschland.

Der BRV wurde 1986 als Zusammenschluss des Deutschen Reifenhändler Verbandes (DRV) und des Zentralverbandes des Deutschen Vulkaniseur-Handwerks (ZDV) gegründet. Der Verband informiert, berät und vermittelt im Aktionsfeld zwischen Wirtschaft, Politik und Verbrauchern. Zu seinem vielfältigen Aufgabenspektrum gehören vor allem

  • die Interessenvertretung seiner Mitglieder gegenüber Gesetzgeber, Industrie und Verbraucherverbänden,
  • die Förderung des Branchenimages durch gezielte Medienarbeit,
  • die Koordination der Handlungsgrundlagen innerhalb der Branche,
  • die Gestaltung zukunftssichernder Aus- und Weiterbildungsangebote,
  • die Versorgung seiner Mitglieder mit allen für ihr Geschäft relevanten Informationen,
  • die Hilfe bei der Lösung individueller Probleme seiner Mitgliedsunternehmen und
  • die Schaffung einer Plattform für die Kommunikation und Vernetzung seiner Mitglieder untereinander.

Der BRV hat sich in einer Compliance den Regeln für den fairen Wettbewerb verpflichtet. Darüber hinaus entscheiden die Mitglieder in der jährlich tagenden Mitgliederversammlung über wesentliche Grundsatzfragen und wählen alle drei Jahre ihren Vorstand. Ausführendes Organ ist die Verbandsgeschäftsstelle in Bonn mit einem Team hauptamtlicher Mitarbeiter.

Weiterführende Informationen zum BRV finden Sie auf der Webseite des BRV.